Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Navigation

BoE-Mittelbilder in Aarau

Welchen Lebensmittelbedarf kann ich im Gesicht wahrnehmen?

Mittelbild Beispiel

BoE-Mittelbilder nach Dr. Schüssler und H. Tönnies

Die BoE kennt weitere Zeichen und Befindens-Symptome.
Bei einem Mittelbild kann es sich sowohl um einen erhöhten Bedarf wie auch um einen Überschuss an entsprechenden Wirkstoffen (Lebensmitteln) handeln. Es entsteht durch erhöhte Anforderungen (Klima, Tätigkeit, Ernährung).

Wenn das Lesen in den Gesichtern ein Schulfach wäre, dann wäre die Antlitzdiagnose eine Selbstverständlichkeit (K. Hickethier).

Kursinhalt

Die 12 Mittelbilder nach H. Schüssler und H. Tönnies, vom Gesamteindruck zu den Details
Am ersten Tag vertiefen sich die Teilnehmenden in die Mittelbilder und lernen die verschiedenen Zeichen auseinanderzuhalten mit Hilfe von Lernkarten, Bilder, Fotos.
Am zweiten Tag suchen die Teilnehmenden die aktuellen Zeichen in den Gesichtern.
Damit jeder auch sein eigenes Gesicht ansehen kann, werden am ersten Tag Fotos für den Beamer gemacht. Die Teilnehmenden erhalten ihr eigenes Foto auch als Ausdruck.

Kursziel

Die Teilnehmenden erkennen die Merkmale der Mittelbilder. Sie können ähnliche Symptome unterscheiden, Veränderungen im Gesicht bei sich und anderen wahrnehmen und mit Bedarfsorientierter Ernährung Lebensmittel als Heilmittel einsetzen.

*************************************************

Für Therapeuten und alle anderen Interessierten

vdms

Der Kurs wird vom Verband der medizinischen Masseure der Schweiz vdms-asmm organisiert.

Medizinische Grundkenntnisse werden vorausgesetzt.

Kursbestätigung für 7 Std. anerkannt von emr/asca

Link zur Kursbeschreibung und Anmeldung

Mitglieder des vdms-asmm profitieren von günstigeren Kurspreisen.

Mittelbilder in der BoE

Allgemeine Kursbeschreibung für diesen Kurs

Ein Aufbaukurs zum 12er-System

Antlitzanalyse nach Dr. Schüssler und H. Tönnies

Durch ein Mittelbild wird eine Störung sichtbar.

Es zeigt, dass ein feinstofflicher (biochemischer) Wirkstoff vermehrt benötigt wird.

Bei einem Mittelbild kann es sich sowohl um einen Bedarf wie auch um einen Überschuss an entsprechenden grobstofflichen Wirkstoffen (Lebensmitteln) handeln.

Ein Mittelbild kann auch durch erhöhte Anforderungen (Klima, Tätigkeit, Gesundheitszustand) entstehen.

Antlitzdiagnose ist lernbar

Kurth Hickethier meinte, wenn das Lesen in den Gesichtern Schulfach wäre wie das Lesen- und Schreibenlernen, dann wäre die Antlitzdiagnose bald eine Selbstverständlichkeit.

Kursziele

  • Die 12 Mittelbilder unterscheiden lernen
  • Veränderungen bei sich und anderen wahrnehmen können
  • Die Ernährungs- und Verhaltensgewohnheiten entsprechend anpassen
  • Lebensmittel als Heilmittel einsetzen können

Kursinhalt

  • Die 12 Mittelbilder nach H. Schüssler und H. Tönnies
  • Vom Gesamteindruck zum Details
  • Die Bedarfsorientierte Ernährung nach H. Tönnies kennt noch weitere Zeichen, vor allem auch entsprechende Befindens-Symptome
  • Hilfsmittel: Karten, Bilder und Fotos (Powerpoint)
  • Verschiedene Anwendungsformen der Biochemie
  • Sie erhalten ein Manuskript mit Abbildungen und eine Weiterbildungsbestätigung
TK Kind_1_m.jpg
Wann
  • Donnerstag, 07.03.2019 von 09:00 bis 17:00
  • Freitag, 08.03.2019 von 09:00 bis 17:00
iCal
Dauer
14 Stunden
Wo
Preis
SFr. 380.- / 470.-
Teilnehmer
Medizinische und BoE-Grundkenntnisse. Der Kurs richtet sich an Therapeuten und interessierte Fachkreise.
Anmeldung
Anmeldeschluss: 20.02.2019
Hier Anmelden