Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Sonne blendet, das muss nicht sein

Publiziert: 02.02.2018
Sonne
Die Sonne blendet nach einer längeren Sonnenpause, die Augen haben sich an das Dunkel gewöhnt und können sich nicht so schnell umstellen bei erhöhtem Bedarf an Vit.B2.

Es blendet bei Sonne im Schnee und auf dem See

Mais Zucker Glas.jpg

Gemüsemais aus dem Glas

Vit.B2 hilft, es braucht keine grossen Mengen:

Ganz langsam eine Dörrpflaume kauen, vielleicht noch eine zweite.

noch besser wirkt 1 EL Zuckermais aus der Dose ohne Öl langsam kauen. 

Die Dörrpflaumen lassen sich besser mit auf die Wanderung nehmen.

Ihr werdet überrascht sein, wie schnell das Vit.B2 aus Dörrpflaumen oder Gemüsemais wirkt. Vit.B2 ist ein wasserlösliches Vitamin, es wirkt schnell und nicht sehr lange.

Vit.B1 ist der Gegenspieler; wer zu viel Vollgetreide isst bei grellem Sonnenlicht braucht eher eine Sonnenbrille.  

Bei einer Wanderung im Schnee kann das Wetter schnell wechseln, es braucht entweder Dörrpflaumen bei hellem Sonnenlicht oder eine wärmende Getreideschnitte sobald sich die Sonne hinter eine Wolke verzieht. 

Nachtblindheit, das Gegenteil von blenden

Lichyams_Ulla_3g.jpg

Brokkoli und Lichtyams

Man sieht (lange) nichts, wenn man aus der Sonne in einen dunklen Raum kommt.

Vit.A hilft: die abendliche Gemüsemahlzeit ist besonders im Sommer wichtig und sollte immer etwas Fett enthalten, damit das fettlösliche Vit.A aus der Vorstufe (Carotine) im Gemüse gebildet werden kann.

Transfettsäuren erhöhen den Bedarf. es spielt eine Rolle, ob wir mehr naturbelassene oder veränderte Fette konsumieren.

Vit.A ist ein fettlösliches Vitamin. Es kommt im Gemüse nur als Vorstufe vor, die Bildung dauert einige Zeit. 

Die fettlöslichen Vitamine wirken langsam, dafür länger, sie können im Fettgewebe gespeichert werden. Der Vorrat kann im Sommerhalbjahr aufgestockt und im Winterhalbjahr aufgebraucht werden. Es ist sinnvoll, im Sommerhalbjahr so viel Vit.A wie möglich im Fettgewebe zu speichern.

Newsletter